Konfierter Steirer Lachs mit traditionellen Beilagen

Rezeptidee von Conny Wesonig

Steirisch aufgetischt!

Für 2 Personen:

2-3 Filets vom Steirer Lachs oder BIO Gebirgssaibling (je nach persönlichem Geschmack)

 

Zum Konfieren:

 

Gedünstete rote Rüben

  • 1 - 2 mittelgroße rote Rübenknollen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Zucker
  • Balsamico-Essig
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Salz und Pfeffer
Muss man probiert haben!

Petersilien-Kartoffelpüree:

  • 350g mehlige Kartoffel
  • 100g Petersilienwurzel
  • 100 ml Milch
  • 2-3 EL Butter
  • Salz und Muskatnuss
  • 1/2 Bund frische Petersilie

 

Zubereitung

gedünstete rote Rüben

Die roten Rüben und den Apfel waschen, schälen und in grobe Streifen raspeln. Den Zwiebel enthäuten und feinwürfelig schneiden.

2-3 EL Olivenöl in einem Kochtopf erhitzen, die Zwiebeln darin leicht anschwitzen und kurz bevor die Zwiebelfwürfel braun werden, 1 EL Zucker hinzugeben, kräftig rühren bis der Zucker karamellisiert. Danach die Äpfel und rote Ruben Raspeln unterrühren mit einem Schuss Balsamico Essig ablöschen. Warten bis der Essig verdunstet ist und danach mit Wasser aufgießen, ungefähr bis zur Hälfte der Rüben-Apfel-Mischung.

Mit Salz, gemahlenen Kümmel und Pfeffer würzen und für ca. 20-30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die roten Rüben weich sind.

Konfierter Steirer Lachs

Das Backrohr auf 60°C vorheizen. (Ober- und Unterhitze)

Das Fischfilet vorsichtig abspülen und trocken tupfen. Mit einer Profi-Fischpinzette gegebenenfalls stehende Gräten zupfen. Wie das ganz einfach klappt - siehst du in diesem Grätenzupf-Video von Conny. :-)

Die Fischfilets in ca. 4cm breite Streifen schneiden, mit je 1TL Michis BIO-Fischgewürz bestreuen und zusätzlich noch mit Salz würzen. Danach mit Mandelöl bestreichen und mit der Fleischseite auf ein Backblech oder in eine Auflaufform legen. Mit einer ordentlichen Portion Mandelöl übergießen und für ca. 20-30 Minuten im Backrohr garen.

Tipp: Das Fischfilet kann auch länger im Backrohr bleiben, die Konsistenz verändert sich nicht. Also kein Problem, wenn sich deine Gäste mal verspäten sollten....

 

Petersilien-Kartoffel-Püree

Kartoffel und Petersilienwurzel waschen und schälen. Je nach Größe für ca. 20-30 Minuten im Salzwasser kochen lassen, bis sie weich sind. Wasser abgießen und die Kartoffel-Petersilienmischung mit einer Gabel zerdrücken, Butter und Muskatnuss hinzugeben und unterheben. Mit warmer Milch aufgießen bis es die gewünschte Konsistenz hat. Am Schluss die feingehackte frische Petersilie dazu geben und umrühren.

Anrichten

Das Petersilien-Püree und die gedünsteten Roten Rüben auf einen Teller geben.

Die Fischfilet-Streifen aus dem Rohr nehmen, die Haut kann nun ganz leicht abgezogen werden - auf den Beilagen platzieren und mit Kräutern garnieren.

Feinschmecker-Tipp: Die abgelöste Fischhaut in der Pfanne knusprig braten, der Fisch-Chip verleiht diesem Gericht nocht das gewisse Extra.

Michi wünscht gutes Gelingen!

 

 

Mehr Rezepte & Tipps