Steirer Branzino mit Steinpilzrisotto

Rezeptidee: von Cornelia Wesonig

Zutaten für 2-3 Personen

2-3  Steirer Branzino-Filets
Michis BIO Fisch-Gewürz

Steinpilzrisotto:

  • 680ml Gemüsefond
  • 2 Zwiebel (Roter Mailänder von Stekovics)
  • 200g Risottoreis
  • 150ml Weißwein
  • 2-3 Steinpilze (je nach Geschmack)
  • 1 gehäufter TL gemahlene getrocknete Steinpilze (von der Mama)
  • 100g Parmesan (je nach Geschmack)
  • 1 EL Frischkäse
  • 3EL Olivenöl (Ölmühle Fandler)
  • Salz, Pfeffer,

 

Herrlich Herbstlich!

Gebratene Steinpilze:

  • 2-3 kleine Steinpilze
  • 1-2 EL Petersilie, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Olivenöl zum Braten

 

Zubereitung

Herbstliches Steinpilzrisotto

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und im Olivenöl glasig anschwitzen. Die kleingeschnittenen Steinpilze mit dünsten. Risottoreis hinzufügen und ebenfalls kurz anbraten. Das Ganze mit dem Weißwein ablöschen und verdunsten lassen. Nun ist etwas Geduld gefragt. Damit das Risotto schön "schlotzig" wird, wird immer wieder mit einem Schöpfer warmen Gemüsefond aufgegossen und dabei fleißig umgerührt. Erst wenn der erste Schöpfer Fond vom Reis aufgenommen wurde, wird der nächste hinzugefügt. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis der Reis gar, im Kern aber unbedingt noch bissfest ist. Durch einen TL Steinpilzpulver schmeckt das Risotto gleich noch intensiver. Jetzt ist es an der Zeit, den Parmesan (traditioneller Weise auch Butterflocken - auf diese haben wir verzichtet) und 1 EL Frischkäse unterzurühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Et Voilá.

Gebratene Steinpilze

Die kleinen Steinpilze in Scheiben schneiden und in Olivenöl goldbraun anbraten. Kurz bevor sie fertig sind, den Knoblauch und die Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Steirer Branzino-Filets

Die Filets abwaschen, trocken tupfen und mit der Fischpinzette die kleinen stehenden Gräten sauber entfernen. Die Fleischseite der Filtes mit Michis BIO Fischgewürz bestreuen. Danach mit der Hautseite nach unten scharf und kurz in etwas Öl knusprig braten. Wenn das Fischfilet fast gar ist, die Pfanne schräg kippen und mit einem Löffel das heiße Öl über den Fisch gießen. (Wir wenden das Filet nicht, damit der Fisch schön saftig bleibt).

Unglaublich knusprige Haut!!!

Michi wünscht gutes Gelingen!

 

 

Mehr Rezepte & Tipps